Zum Inhalt springen

Station 13 B (3613)

Die Aufnahmen erfolgen über die Vorschaltambulanz, die eigene Institutsambulanz oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Klinik.

Behandlungsschwerpunkt

Psychiatrische Krisen und suchtmedizinische Notfälle (akute Suizidalität und/oder Fremdgefährdung, im Vordergrund stehende Komorbidität mit der Notwendigkeit einer geschützten Unterbringung) auf dem Boden von Substanzmittelmissbrauch und -abhängigkeit (unabhängig von der Art der missbrauchten Substanzen).

Behandlungsangebot

  • psychiatrische Krisenintervention und Akutbehandlung
  • Entzugsbehandlung unter geschützten Bedingungen (u.a. Unterbringungsmaßnahmen nach PsychKG und BtG)
  • vorübergehende Gabe und Abdosierung von Methadon bei opiatabhängigen Patienten
  • Diagnostik und Therapie bei psychiatrischen Begleiterkrankungen mit täglichen Zimmervisiten und regelmäßigen ärztlichen Einzelgesprächskontakten

Spezielle, teilweise stationsübergreifende Angebote für stationäre Patienten:

  • Möglichkeit zur sozialarbeiterischen Beratung und Unterstützung bei der Lösung von Problemen
  • Vermittlung in weitergehende Angebote des Suchthilfesystems
  • Kontakte mit Selbsthilfegruppen bereits während der stationären Behandlung
  • Ergotherapie (indikationsbezogen)