Zum Inhalt springen

Institutsambulanz

Die Institutsambulanz Psychosomatik bietet Menschen mit psychischen und psychosomatischen Störungen eine kompetente Diagnostik, eine ausführliche Beratung, die Vermittlung in psychotherapeutische Behandlung aber auch spezifische psychotherapeutische Angebote an.

  • Patienten mit folgenden Erkrankungen werden in der Institutsambulanz Psychosomatik behandelt:
  • somatoformen Störungen
  • Ess-Störungen
  • Anpassungsstörungen bei somatischen Erkrankungen (wie z.B. Multiple Sklerose, Krebserkrankungen, Diabetes mellitus)
  • Störungen im Bereich der Psychoonkologie
  • psychosomatische Erkrankungen (z.B. Asthma, Bluthochdruck)
  • akute Belastungsreaktionen und Posttraummatische Belastungsstörung
  • Depressionen
  • Angsterkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen u.a.
  • ADHS

Jeder Patientin und jedem Patienten werden zunächst ein bis zwei ausführliche diagnostische und beratende Gespräche zur Klärung der Situation und der Behandlung angeboten.

Patientinnen und Patienten, die sich bei uns vorstellen möchten, wenden sich an unser Sekretariat (Frau Pfleging, Frau Olbermann Tel. 0211-922-4710).

Erstgesprächstermine können in der Regel kurzfristig vereinbart werden. Die Krankenversichertenkarte und ein gelber Überweisungsschein für Psychotherapie oder Psychosomatik vom Hausarzt sollten zum Erstgespräch mitgebracht werden.

Besondere ambulante Gruppenangebote:

  • Gruppen für somatoforme Beschwerden (Tiefenpsychologisch fundiert, Körpertherapeutisch)
  • Tiefenpsychologisch fundierte interaktionelle Gruppen: bei psychischer oder psychosomatischer Symptomatik
  • Tiefenpsychologisch fundierte Gruppe für Frauen
  • Essstörungsspezifische Gruppen (Tiefenpsychologisch fundiert, Kunsttherapeutisch)
  • Gruppe 50+ mit dem Fokus auf Lebensthemen und seelische Beschwerden in der zweiten Lebenshälfte
  • Kreativtherapeutische Gruppen (Kunst und Musik): Ressourcenorientierte, stabilisierende Angebote im kreativen Umgang mit Farbe, Material und Musik
  • Körper- und Bewegungstherapeutische Gruppen: Förderung von Expressivität und Integrationsfähigkeit, Auseinandersetzung mit dem Körperbild, Entspannungsverfahren

Spezifische Angebote:

  • Paartherapie
  • Psychosomatische Beratung bei Diabetes mellitus und anderen chronischen körperlichen Erkrankungen
  • Psychoonkologische Behandlung
  • Abklärung ADHS und Behandlung
  • Beratung bei sexuellen Störungen
  • EMDR-Behandlung

Öffnungszeiten

Montag: 8:00 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr

Dienstag: 8:00 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch: 8:00 – 12:00 und 13:00 – 14:30 Uhr

Donnerstag: 8:00 – 12:00 und 13:00 – 18:00 Uhr

Freitag: 8:00 – 12:00 und 13.00 – 14:30 Uhr

In Vertretungszeiten variieren die Öffnungszeiten. Diese sind telefonisch zu erfragen.