Zum Inhalt springen

Therapieziele und Inhalte

Foto: Nahaufnahme einer Hand, die einen denkenden Mann aus Ton modelliert.

Zielvereinbarungen mit dem Patienten bilden die Grundlage für eine ergotherapeutische Zusammenarbeit. Therapieziele können beispielsweise die Verbesserung sozialer Kompetenzen, kognitiver oder motorischer Fähigkeiten, Aufbau einer Tagesstruktur, Entspannungs bzw. Spannungsabbau, Vorbereitung auf die Arbeitsrehabilitation oder auch die Auseinandersetzung mit eigenen Gewohnheiten und Rollen, Werten und Interessen in Bereichen wie Beruf, Freizeit oder Selbstversorgung.

Folgende Therapiemittel kommen hierbei zum Einsatz:

  • Lebenspraktische Übungen (kulturelle Außenaktivitäten, Einkaufstraining, Straßenbahnfahren, Orientierungstraining)
  • Strukturierende Techniken handwerklicher Art
  • Arbeitstätigkeiten (Holz, Garten, Industrie)
  • Training kognitiver Fähigkeiten (am Computer mit ausgewählten Trainingsprogrammen, Papier und Bleistiftübungen, Gesellschaftsspiele)