Zum Inhalt springen

SUPRIMA

Projekt: Suizid - Prävention - Risiko - Management - Allianz Düsseldorf Neuss (SUPRIMA)

Ein systematisches und strukturiertes Risikoassessment und Management von Suizidalität ist in Deutschland bisher nicht ausreichend implementiert. Daher zielt SUPRIMA auf eine Qualifizierung von professionellen Gatekeepern in den primären, sekundären und tertiären psychiatrischen Versorgungsebenen der Region Düsseldorf/Neuss durch Entwicklung und Implementierung einer interaktiven elektronischen Wissensvermittlung (E-Learning) in Kombination mit vertiefenden Workshops zum Erkennen und Behandeln von Suizidalität. Weiteres Ziel ist die Entwicklung und Implementierung eines konkreten klinischen Behandlungsleitfadens auf der Basis bewährter internationaler Behandlungsleitlinien. Diese Maßnahmen werden im Hinblick auf eine Verbesserung des Wissens und subjektiven Kompetenzerlebens hinsichtlich des Managements von Suizidgefährdeten bei professionellen Gatekeepern evaluiert und der Effekt auf die regionale Vernetzung in Form des Inanspruchnahmeverhaltens überprüft.

Projektleiterin: Univ.-Prof. Dr. med. Eva Meisenzahl-Lechner

Fördergeber: Bundesministerium für Gesundheit

Förderzeitraum: 01.10.2017 – 30.09.2020

Beantragte Fördermittel: 676.838 €