Zum Inhalt springen

Berufliche Perspektiven

Fort- und Weiterbildung nach der Ausbildung

Nach einer abgeschlossenen Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. als Gesundheits- und Krankenpfleger kann man in verschiedenen sozialen Bereichen arbeiten und sich entsprechend seinen Neigungen qualifizieren.

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Fachgesundheits- und KrankenpflegerIn in der psychiatrischen Pflege
  • Fachpflege für Anästhesie und Intensivmedizin
  • Fachpflege für Rehabilitation
  • Operationsdienst
  • Endoskopiedienst
  • Pflegerische Leitung einer Pflegeeinheit, Station
  • Praxisanleitung, Mentoren, Tutoren
  • Fachpflege für Nephrologie und Transplantation
  • Hygienefachkraft
  • Häusliche Krankenpflege
  • Stomatherapie u.a.m.

Studium

In der Bundesrepublik gibt es inzwischen an vielen Fachhochschulen pflegeorientierte Studiengänge. Diese lassen sich grob in folgende Studiengänge einteilen:

  • Pflege- und Gesundheitswissenschaft
  • Medizin- und Pflegepädagogik
  • Lehramt Pflegewissenschaft
  • Pflegemanagement

Mit einer erfolgreichen Weiterbildung ist auch häufig ein finanzieller Aufstieg verbunden.