Zum Inhalt springen

Ausbildung am IKV

Die Ausbildung am IKV erfolgt in theoretischem Unterricht und praktischen Übungen. Sie erfolgt entsprechend der staatlichen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-APrV).

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung erstreckt sich auf 200 Stunden Grundlagen der Psychotherapie und 400 Stunden vertiefte Ausbildung in Verhaltenstherapie. Alle Veranstaltungen werden in Seminarform mit 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt.

Selbsterfahrung

Der Bereich Selbsterfahrung umfasst 120 Stunden Reflexion des eigenen therapeutischen Handelns in einer Gruppe mit sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Praktische Ausbildung

Die praktische Tätigkeit erstreckt sich über 1.200 Stunden und erfolgt am Ort der Ausbildung in unserer Klinik, einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik der Maximalversorgung, in der alle klinischen Fachabteilungen vertreten sind und die pro Jahr ungefähr 5.000 Patienten ambulant und 6.000 Patienten stationär behandelt.

Auch die in der Ausbildungsordnung vorgeschriebene praktische Tätigkeit in einer von einem Sozialversicherungsträger anerkannten Einrichtung der psychotherapeutischen/psychosomatischen Versorgung über 600 Stunden erfolgt ebenfalls in unserer Klinik.

Die Ausbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer führen 600-700 Behandlungsstunden unter Supervision in unserer Institutsambulanz durch.