Zum Inhalt springen

Praktische Informationen A-Z

Informationen zur stationären Behandlung

Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen finden hier wichtige Informationen zum Aufenthalt im LVR-Klinikum Düsseldorf. Wenden Sie sich bei weiteren Fragen bitte an das Personal auf Ihrer Station, Tagesklinik oder Ambulanz.

Hier finden Sie Informationen, die während eines möglichen Klinikaufenthalt wichtig sind.

Während des Klinikaufenthaltes

Wir bemühen uns jederzeit, Ihre Wünsche zu berücksichtigen - Sie sollen sich bei uns so wohl wie möglich fühlen.

  • Besuchszeiten
  • Cafeteria/Kiosk
  • Forschung
  • Gütesiegel
  • Post
  • Qualitätsmanagement
  • Schweigepflicht
  • Soziale Betreuung
  • Tagesablauf und Freizeit
  • Telefon
  • Verpflegung
  • Unterbringung/Zimmer

Nach oben

Besuchszeiten

Die Regelung der Besuche wird in den einzelnen Stationen unterschiedlich und insbesondere in Abhängigkeit vom jeweiligen Schweregrad der Erkrankung gehandhabt. Die Besuchszeiten für Ihre Klinik erfahren Sie durch die Aushänge oder beim Stationspersonal. Als Faustregel gilt, dass Besuch außerhalb der festen Programmpunkte Ihres Therapieplanes und außerhalb der Essenszeiten empfangen werden kann. Einschränkungen können sich im Einzelfall ergeben und werden Ihnen von Ihrem behandelnden Arzt erläutert.

Cafeteria/Kiosk

Cafeteria und Kiosk befinden sich in Haus 27. Die Cafeteria hält eine große Auswahl an kalten und warmen Speisen sowie diverse Getränke in Flaschen zum Mitnehmen bereit. Ein kleines Sortiment an Süßigkeiten und Knabbereien runden das Angebot der Cafeteria ab. Sie können Ihren Kaffee auch auf der sonnigen Gartenterrasse mit Blick ins Grüne genießen.

Im Kiosk finden Sie neben Getränken und Knabbereien, Zeitungen und Zeitschriften auch eine kleine Auswahl an Artikeln für die persönliche Hygiene wie z.B. Zahnbürsten und Cremes.

Forschung

Die Fortschritte im Fach Psychiatrie wären ohne intensive Forschungen nicht möglich. Durch die Vermehrung psychiatrischen Wissens haben sich Diagnostik und Therapie verbessert, Erfolgschancen erhöht und Behandlungszeiten verringert. Als Teil der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf führt auch das LVR-Klinikum Düsseldorf Forschungsvorhaben durch.

Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass Sie während ihrer Behandlung möglicherweise von Ihrem behandelnden Arzt gefragt werden, ob Sie bereit wären, an einem laufenden Forschungsprojekt teilzunehmen. Obwohl alle Forschungsprojekte vom Ethikrat der Universität streng überprüft wurden und wir Sie selbstverständlich ausführlich über alle Einzelheiten aufklären werden, fühlen Sie bitte jederzeit völlig frei, eine Teilnahme ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Aus einer Ablehnung werden Ihnen keinesfalls Nachteile irgendeiner Art entstehen.

Aktuelle Forschungsprojekte finden Sie unter der Rubrik:

Forschung und Lehre

Nach oben

Gütesiegel

Im Jahre 2006 hat die Klinik ihr Qualitätsmanagement durch die bundesweit anerkannte KTQ gGmbH überprüfen lassen. Die Überprüfung wurde erfolgreich bestanden. Die Klinik wurde 2009 und 2012 erfolgreich rezertifiziert.

Post

Selbstverständlich können Sie im Krankenhaus auch Post empfangen. Damit Sie die Post schnell erreicht, bitten wir auch in Ihrem Interesse um genaue Adressierung.

Beispiel:

Herrn Max Mustermann
zzt. LVR-Klinikum Düsseldorf
Station XY
Bergische Landstraße 2
40629 Düsseldorf

Für abgehende Post befindet sich ein Briefkasten an der Pforte auf dem Klinikgelände. Auf Wunsch können Sie ihre frankierte Post auch von Station aus über die Hauspost versenden lassen.

Qualitätsmanagement

Das LVR-Klinikum Düsseldorf betreibt internes Qualitätsmanagement. Das bedeutet: In der gesamten Klinik sollen systematisch alle Aspekte der Behandlung Schritt für Schritt weiter verbessert werden.
Ein Ansatz hierfür sind beispielsweise regelmäßige Patienten- und Angehörigenbefragungen.
Zusätzlich steht Ihnen ein Patientenfürsprecher (Ombudsmann) zur Verfügung, der im Beschwerdefall persönlich mit Ihnen Kontakt aufnimmt und im individuellen Einzelfall Lösungen herbeiführt.
Weitere Ansätze des Qualitätsmanagements sind zahlreiche Begehungen, Kontrollen und Messungen, Kooperationspartner- und Mitarbeiterbefragungen, ein internes Vorschlagswesen u.a.m.

Weitere Informationen zum Qualitätsmanagement

Nach oben

Schweigepflicht

Wenn Angehörige und Freunde versuchen, Sie über die Telefonzentrale zu erreichen, beachten Sie bitte, dass eine Weitervermittlung nur dann möglich ist, wenn Sie dieser ausdrücklich zugestimmt haben. Ansonsten gilt für die Mitarbeiter der Telefonzentrale die volle Schweigepflicht über Ihren Aufenthalt. Ob Sie mit einer Durchstellung von Anrufen einverstanden sind, werden Sie bereits bei Behandlungsbeginn von unseren pflegerischen Mitarbeitern gefragt.

Soziale Betreuung

Durch eine Krankheit werden Menschen oft vor familiäre, berufliche oder wirtschaftliche Probleme gestellt. In dieser Situation kann eine Beratung in sozialrechtlichen Fragen, Unterstützung bei der Beantragung wichtiger Leistungen oder Klärungen von wohnrechtlichen Problemen wichtig sein. Der Sozialdienst steht allen Patientinnen und Patienten für eine psychosoziale Betreuung und Beratung zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialdienstes unterstützen Sie und Ihre Angehörigen gern bei der Bewältigung sozialer Krankheitsfolgen und entwickeln gemeinsam mit Ihnen angemessene Hilfsmaßnahmen für Ihre individuelle Krankheits- und Lebenssituation. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen innerhalb und außerhalb des Klinikums.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialdienstes unterstehen selbstverständlich der gesetzlichen Schweigepflicht.

Die für Sie zuständigen Mitarbeiter des Sozialdienstes erreichen Sie über Ihre Station, Tagesklinik oder Ambulanz. Sprechen Sie Ihren Arzt oder Ihre Pflegekraft an.

Nach oben

Tagesablauf und Freizeit

Eine Therapie in den Kliniken verläuft nicht durchgehend über den gesamten Tag. Patientinnen und Patienten haben bestimmte Zeiten zur freien Verfügung. Falls Sie die Station oder das Gelände verlassen wollen, melden Sie sich bitte bei der Stationsleitung ab. Informieren Sie sich in jedem Fall über die Regeln zu Aufenthalt auf Ihrer Station oder in Ihrer Tagesklinik.

Telefon

Die Nutzung von Mobiltelefonen ist in der Klinik (mit Ausnahme einiger Stationen) allgemein gestattet. Zusätzlich gibt es auf allen Stationen ein Kartentelefon, von dem aus Sie Anrufe führen und empfangen können. Karten im Wert von 5,- Euro und 20,- Euro können Sie an zentralen Punkten des Klinikgeländes erstehen.

Unterbringung/Zimmer

Das LVR-Klinikum Düsseldorf verfügt über Einbett- , Zweibett- und Dreibettzimmer. Entsprechend der Bestimmungen der Bundespflegesatzverordnung ist die Unterbringung im Dreibettzimmer eine Regelleistung. Die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer ist damit überwiegend zuschlagspflichtig.

Verpflegung

Die Mahlzeiten werden in der Regel im Speiseraum der Station eingenommen. Das LVR-Klinikum Düsseldorf bietet verschiedene Gerichte an, die auch medizinische (Schonkost) oder religiöse (Verzicht auf Schweinefleisch) Aspekte berücksichtigen.