Zum Inhalt springen

Soziale Rehabilitation

Im August 2006 hat der Prozess der Umstrukturierung vom ehemaligen Langzeitbereich des LVR-Klinikums Düsseldorf zum Betriebsbereich für Soziale Rehabilitation seinen vorläufigen Abschluss gefunden:

Die Gebäude der beiden derzeitigen Geländewohngruppen wurden aufgegeben. 20 Plätze verbleiben auf dem Klinikgelände und haben in Form von Kleinwohngruppen und Einzelappartments in einem funktionsgerechten Ersatzbau ihren Platz gefunden.
Entsprechend den Störungsbildern und den sich daraus ergebenden Bedürfnissen unseres Zielgruppenklientels ist das Wohnangebot der Einrichtung in 16 gruppenbezogene Plätze (vier 4er-Wohngruppen) sowie vier Individualplätze in Einzelappartments gegliedert.

Die räumliche Struktur der Einrichtung ist so ausgelegt, dass sie einem möglichst breiten Spektrum an Beeinträchtigungsgraden und Behinderungsformen gerecht werden kann. Dabei müssen die Lebensbedürfnisse junger wie altgewordener psychisch behinderter Menschen ebenso Berücksichtigung finden wie die Betreuungserfordernisse auch schwerst- und mehrfach psychisch behinderter Menschen.

Die Abteilung Rehabilitation verfügt über 68 inner- und außerklinische Plätze zur sozialen und medizinischen Rehabilitation.

Das Angebot sozialer Rehabilitation umfasst 30 Plätze in Wohngruppen auf dem Klinikgelände (Geländewohngruppen) sowie 38 Plätze in Außenwohngruppen (AWG).

Eine Einrichtung zur Durchführung medizinischer Rehabilitation mit 9 Plätzen befindet sich auf dem Klinikgelände.